Dienstag, 16. September 2008

Ein offenes Betriebssystem hat nicht nur Vorteile

windows2000 Immer wieder gibt es die Diskussionen ob Linux besser ist als Windows. Ich lasse mich schon seit Jahren nicht mehr auf diese Diskussionen ein. Bei meinem früheren Arbeitgeber haben wir einen Suse Linux Server eingerichtet für Web und E-Mail nahmhafter Firmen in Nürnberg und Umgebung. Nebenbei habe ich mich für ASP als auch später dann für ASP.NET begeistert. Wenn mich heute jemand von Linux überzeugt, würde ich auch morgen gleich meinen Rechner umstellen - das hat aber (leider) noch niemand bis jetzt geschafft. Einen Linux Server für z.B. E-Mail ziehe ich nach wie vor einem Exchange Server vor; wer aber mehr Integration in Microsoft Produkte benötigt, ist mit dem Exchange Server ganz sicher besser bedient.

Jens hat mir heute von seinen Erfahrungen mit Java/Linux Entwicklern erzählt; dort wurde er regelrecht angegriffen, nur weil er eine Microsoft Technologie (das .NET Micro Framework) vertritt. Das wird gleich als Werbung verstanden, und der Beitrag in dem Forum gelöscht. Hey, wo sind wir denn? Wozu sind Foren eigentlich da?

Wenn überhaupt, dann poste sowas bitte im Markt-Forum. EinFollowup auf einen Thread, der vor drei Monaten gelaufen ist und das letztlich nur Werbung ist, hat keinen Sinn.
--
cheers, XXX

Never trust an operating system you dont have sources for.

;-)

Auch ich habe ähnliche Erfahrungen vor Jahren gemacht. Damals hatte ich eine Frage bezüglich Lizenzierung von Controls im .NET Framework gestellt, in zwei Foren, eine für Web Controls und die andere für Window Forms Controls. Eigentlich berechtigt, aber auch dort wurde der Beitrag gelöscht.

Noch ein Beispiel: warum sind so viele gegen den Internet Explorer? Was ist an Firefox, Opera oder neuerdings auch Chrome besser? Liegt es nur daran, dass Microsoft drauf steht?

Kommentare:

  1. Susanne Giskeødegård20. Januar 2009 um 13:02

    Wo "Microsoft" drauf steht, sind nun einmal Viren drin. Der "Internet Explorer" ist, wenn man so will, ein automatischer Downloadmanager für Viren und sonstige Malware. Aktuell einmal wieder über neun Millionen Windows-PC mit *einem* einzigen Virus befallen (Conficker). Tja, das gute Windows. Da weiss man, was man hat.

    AntwortenLöschen
  2. Hm, wenn man da die Sicherheitslöcher von z.B. anderen Web Browser anschaut, dann liegt der IE weiter vorne, gerade wenn es um das Updaten in Firmen geht, wie kann man das (vernüftig) mit anderen Web Browsern machen?

    AntwortenLöschen