Donnerstag, 15. Januar 2009

Ich liebe jQuery! Und wie sieht es mit dir aus?

Hatte ich eigentlich schon einmal erwähnt, das jQuery absolut abgefahren ist? Ich verwende es schon seit den frühen Stunden, und habe es noch nie bereut. Erst diese Woche ist die neue jQuery Version 1.3 erschienen, die enorme Performanceverbesserungen enthält. Es gab mal zwischen den Versionen Probleme beim Upgraden, konnte man aber oft sehr schnell anpassen.

jQuery 1.3 erschienen Was die Performance angeht, war ich oft schon mal enttäuscht, aber wenn man es richtig macht, kommt so schnell niemand an jQuery ran. Es gibt für die verschiedenen Aufgaben immer wieder eine etwas andere Herangehensweise, und schon ist das Skript um ein Vielfaches schneller.

Wer setzt jQuery ein? Es sind inzwischen auch die großen Webseiten, die auf jQuery aufbauen, darunter Google, Amazon oder auch Microsoft, um nur mal ein paar zu nennen.

Wer hat Lust mal seine jQuery Kenntnisse unter Beweis zu stellen? Folgende Aufgabe wäre zu bewerkstelligen:

Man nehme eine Liste von 1.000 Personennamen (oder einfach 1.000 unterschiedliche Strings in einem Array). Diese sollen zu je 10 Zeilen angezeigt werden. Zum Blättern ein Vorwärts/Rückwärts Button. Jede Zeile enthält zusätzlich einen Button zum Bearbeiten des Textes, entweder in der Zeile oder aber auch außerhalb der Tabelle. Speichern/Abbrechen Buttons für den Editiervorgang, und dann die Tabelle so wieder anzeigen.

Ist eigentlich eine einfache Aufgabe, kann aber sehr unterschiedlich implementiert werden. Ich bin gespannt auf eure Umsetzung, und wer den schnellsten Code schreibt. Zu gewinnen gibt es leider nichts, aber vielleicht macht doch der eine oder andere mit.

1 Kommentar:

  1. Hallo,

    der Beitrag ist ja nun von Anfang diesem Jahres und es hat keiner etwas dazu geschrieben, interessant wäre es noch, wenn Du genau die Aufgabe als Tutorial schreibst :)

    AntwortenLöschen