Dienstag, 23. Juni 2009

Ajax.NET Professional noch immer unter den Top 5

Simone Chiaretta hat wieder einmal eine Umfrage gestartet zum Thema AJAX und Microsoft ASP.NET. Als er Ende 2007 schon einmal eine Umfrage gestartet hatte, war ASP.NET AJAX und das AJAX Control Toolkit gerade auf dem Siegeszug, und belegten die beiden oberen Plätze. Danach kam schon Ajax.NET Professional, gleichauf mit jQuery.

Dieses Jahr habe ich mal keinen Link auf die Umfrage veröffentlicht, umso erstaunlicher ist dann doch das Ergebnis:

The most used Ajax/JS library among .NET developers is jQuery, which is used by the 71,4% of the users. Second comes the Ajax Control Toolkit with 58,8%, followed by the core ASP.NET Ajax library, which is used by 44,8%.

The 3 most used libraries are still the same of 2007, just with the opposite order (it was ASP.NET Ajax, the Control Toolkit and then jQuery).

Und weiter unten schreibt Simone dann:

And, despite becoming a dormant project, AJAX.NET Professional lost only 3% of the users.

Ajax.NET Professional ist immer noch unter den oberen Plätzen, jeder 10. verwendet Ajax.NET Professional z.B. auch in Verbindung mit jQuery. Dazu muss man sagen, dass jQuery alleine erst einmal keine AJAX Funktionalität auf dem Web Server selber anbietet.

Irgendwie macht es mich stolz, dass ein schon seit fast 2 Jahren gestorbenes (bzw. öffentlich nicht weiterentwickeltes) Projekt immer noch aktiv verwendet wird.

Hier noch die Ergebnisse der Umfrage in Zahlen:

2007 2009 diff
jQuery 13,3% 71,4% 58,1%
AJAX Control Toolkit 49,6% 58,8% 9,2%
ASP.NET Ajax 73,7% 44,8% -28,9%
Telerik radControls 11,7% 15,6% 3,9%
Ajax.NET Professional 13,3% 10,3% -3,0%
JSON.NET 3,3% 9,7% 6,4%
Raw Ajax 11,3% 8,6% -2,7%
Prototype 11,5% 8,3% -3,2%
Yahoo! UI 5,5% 7,0% 1,5%
Ext JS 6,1% 6,1% 0,0%
Script.aculo.us 9,7% 5,3% -4,4%

Weiter ist auch sehr interessant, was die CodePlex Statistik zeigt.

CodePlex Statistik - Ajax.NET Professional Downloads

Auch hier sieht man immer noch, dass Ajax.NET Professional verwendet wird. Totgesagte leben halt länger.

Wen es interessiert: ja, ich habe Ajax.NET Professional immer weiter entwickelt bis zum heutigen Tag, nur leider eben nicht mehr in einer öffentlichen Version. Viele Neuigkeiten sind hinzugekommen, die mir das Arbeiten mit JavaScript, AJAX und C# wesentlich vereinfacht haben.

Hinzugekommen ist z.B. ein AjaxHashCode Attribute, welches eine zusätzliche Eigenschaft __hash an die JavaScript Objekte hängt, um Veränderungen von Live-Daten besser und vor allem schneller feststellen zu können.

1 Kommentar:

  1. Hallo Michael,

    ich kann es eigentlich nicht oft genug wiederholen - wobei ich an dieser Stelle auch betonen muss, dass es meiner tiefsten Überzeugung entspricht und keine allgemeine Lobhudellei darstellt - AJAX.PRO ist für mich seit Jahren die mit Abstand beste .NET Ajax-Bibliothek, die ich kenne. Was macht AJAX.PRO für mich so interessant: Nun, keine andere Bibliothek ist so dicht am .NET, wie AJAX.PRO. Dann kommt hinzu, dass sie sehr stabil läuft. Wir haben in der Firma mehr Huddelleien mit anderen Bibliotheken, wie zB. dem AjaxToolkit, wo Probleme seit Jahren bekannt sind, aber in aktuellen Releases nicht eingearbeitet werden. Und was AJAX.PRO ebend auch ausmacht, im Vergleich zu allen anderen - hier wird sich auf das wesentliche konzentriert - dem Datenaustausch - ohne viel Schnickschnack. Als ich kürzlich auf dem UG Event zu ASP.MVC von Albert Weinert war, staunte ich nicht schlecht, dass ASP.MVC nur JSON senden aber nicht empfangen kann - was soll ich damit anfangen. AJAX macht da erst richtig Spaß, wo die Kommunikation in beiden Richtungen - vorbehaltlos - stattfindet. Und das machst du mit AJAX.PRO.
    Ich bedauere es ebenso nach wie vor, dass die öffentliche Entwicklung eingestellt wurde - AJAX.PRO ist und bleibt eine echte Bereicherung in der .NET Webentwicklung.
    Ein alter Kollege hatte mal zu mir gesagt: "Ach AJAX.PRO ist viel zu aufgebläht, zu viel Balast...". Das mag an einigen Stellen stimmen und auch wieder nicht. Denn eines darf man nie mit einander vergleichen: entwickle ich nur für einen Browser (IE) und im Intranet oder für eine Vielzahl von Anwendungsfällen im Internet - das ist es aber, was AJAX.PRO abdeckt. Insofern ist AJAX.PRO durchaus eine schlanke Bibliothek.
    Das "Abrutschen" in der Scala mag aus meiner Sicht zwei Ursachen haben: es wird nicht weiter entwickelt und der eine oder andere tut sich schwer mit der Implementierung/Dokumentation.

    Ich werde es jedenfalls weiter einsetzen - mit oder ohne Weiterentwicklung. Dafür ist AJAX.PRO einfach zu gut.

    Viele Grüße
    Rene

    AntwortenLöschen